Durch Kooperation mit dem "Centrum für Reisemedizin" in Düsseldorf verfügen wir stets über aktuelle reisemedizinische Informationen.

Immer mehr Menschen reisen in weit entfernte Länder mit zum Teil völlig anderen klimatischen, kulturellen, sozialen und hygienischen Bedingungen. Dies stellt die Gesundheit häufig vor besonders große Herausforderungen.

Durch vorbeugende Maßnahmen können jedoch gerade bei Reisen viele Erkrankungen und Befindlichkeitsstörungen vermieden werden. Nirgendwo gilt das Motto "Vorbeugung ist besser als heilen" mehr.

Bevor Sie Ihre Reise antreten, sollten Sie deshalb frühzeitig, das heißt zwei bis drei Monate vorher, mit uns einen Termin zur reisemedizinischen Beratung vereinbaren. Vor dem Termin erhalten Sie von uns einen speziellen Fragebogen, den Sie bitte ausfüllen.

Download Formular Reisemedizinische Beratung: [hier klicken]

Wenn dies nicht möglich sein sollte, wie bei „Last-Minute-Reisen“, muss der Impfplan optimiert werden -in einigen Fällen kann der Impfabstand durch ein Schnellschema verkürzt werden.

Allgemeine Informationen können Sie bereits "hier auf der Homepage des CRM" oder unter www.impfkontrolle.de einsehen, detaillierte Informationen erhalten Sie bei uns.

Bitte bringen Sie zur Beratung, wenn möglich, Ihren Impfausweis mit!

Reisemedizinische Beratung

Damit Sie wohlbehalten von Ihrer Auslandsreise zurückkehren, bieten wir Ihnen folgende reisemedizinische Dienstleistungen an:

  • Wir checken Ihre Gesundheit für Ihre geplante Reise
  • Wir informieren Sie über Gesundheitsrisiken der von Ihnen geplanten Reiseziele
    - auch mit Empfehlung zur Malaria-Prophylaxe
  • Wir checken Ihren Impfausweis und führen die erforderlichen Reiseimpfungen durch
  • Wir überprüfen und geben Empfehlungen für Ihre Reiseapotheke
  • Wir geben Ihnen spezielle Verhaltensmaßnahmen bei Vorerkrankungen

Offizielle Gelbfieberimpfstelle

Seit dem 21.12.2015 ist unsere Praxis als offizielle Gelbfieberimpfstelle vom Landesministerium NRW zugelassen.

In Deutschland darf eine Gelbfieberimpfung nur von Ärzten mit einer speziellen Qualifikation durchgeführt werden. In der Regel ist die Impfung gut verträglich. In einigen Ländern ist sie für die Ein- und Ausreise zwingend vorgeschrieben. Kontaktieren Sie uns und machen Sie einen Termin für die Impfung aus. Bei uns erhalten Sie das dafür notwendige Siegel der WHO.

Die Impfung schützt vor der sehr bedrohlichen Gelbfiebererkrankung. Sie wird durch einen Virus ausgelöst und kommt im tropischen Afrika südlich der Sahara sowie den nördlichen Teilen Südamerikas einschließlich des Amazonasbeckens vor. Überträger sind Stechmücken in diesen Gebieten, die sowohl heimischen Affen als auch den Menschen den Flavivirus weitergeben. Oft ist bei der Erkrankung die Leber befallen und löst dann eine typische „Gelbsucht“ aus.

Download Formular Gelbfieberimpfung: [bitte hier klicken]

In Deutschland werden von der Ständigen Impfkomission (Stiko) die folgenden Impfungen empfohlen:

  • Tetanus (Wundstarrkrampf)
  • Diphterie
  • Polio (Kinderlähmung)
  • Masern
  • Mumps
  • Röteln
  • Windpocken
  • Meningitis (Hirnhautentzündung)
  • Keuchhustenv
  • Papilom-Virus
  • FSME
  • Influenca (Grippe)
  • Pneumokokken (Lungenentzündung)

Informationen über Reiseimpfungen:

Hepatitis A

  • Leberentzündung
  • 2 Impfungen im Abstand von 6 Monaten (auch Kombinationsimpfung mit Hepatitis B oder Typhus möglich)

Hepatitis B

  • Leberentzündung die häufig einen chronischen Verlauf nehmen kann
  • 2 Impfungen im Abstand von 1 Monat und 3. Impfung nach ½ Jahr
  • Kombinationn mit Hepatitis A Impfung möglich

Tollwut

  • wird durch infizierte Tiere z.B. Hunde , Fledermäuse, Füchse u.a. übertragen
  • 3 Impfungen an den Tagen 0 - 7 - 21 (oder 28) , sowie zusätzlich nach einem Tierbiss
  • Schnellschema: an den Tagen 0 - 3 - 7
  • Auffrischimpfung nach einem Jahr verleiht einen lebenslangen Immunschutz

Typhus

  • schwere Durchfallerkrankung, Übertragung oft durch verunreinigte Lebensmittel oder verseuchtes Trinkwasser
  • Impfung entweder 1 Injektion hierbei Impfschutz für ca. 3 Jahre, oder Schluckimpfung von 3 Kapseln innerhalb von 1 Woche mit einer Schutzdauer von 1 Jahr

Cholera

  • bakterielle Infektionskrankheit, die zu Übelkeit und/oder Erbrechen führen kann und führt dann zu schweren Verlusten von Flüssigkeiten und Körpersalzen
  • 2 Schluckimpfungen im Abstand von mindestens 1 Woche

Japanische Encephalitis

  • kommt hauptsächlich in ländlichen Regionen Südostasiens vor
  • 2 Impfungen im Abstand von 1 Monat
  • Schnellschema: an den Tagen 0 - 7

Gelbfieber

  • kommt in Afrika und Südamerika, nicht aber in Asien vor
  • 1 Impfung schützt das ganze Lebens lang; nur in zugelassenen Gelbfieber-Impfstellen durchführbar z.B. in unserer Praxis

FSME

  • kommt auch in (Süd-) Deutschland vor, ferner in den Alpenländern, Süd-/Osteuropa, sowie in Südskandinavien, aber auch in China, Japan und der Mongolei
  • 3 Impfungen bei 0, 1 und 9 Monaten, evtl. auch Schnellschema möglich

Menigokokken

  • in Afrika (im sog. Menigokokkengürtel) und Asien (z.B. Saudi-Arabien -> Pilger : Impfung vorgeschrieben ) treten häufig die Serogruppen A,C W135 und Y auf. In Deutschland überwiegt die Gruppe B
  • Impfungen sind als Kombinationsimpfstoff gegen A,C,W135 und C möglich, für Kinder und Jugendliche als Monoimpfstoff gegen C, relativ neu ist auch die Impfung gegen die Gruppe B möglich
  • Die Einzeldosis führt zum Impfschutz für 10 Jahre

Polio (Kinderlähmung)

  • kommt heute noch in einigen Ländern Asiens und Afrika vor. In Deutschland werden in der Regel alle Kinder und Jugendlichen geimpft. Eine Auffrischung bei Reisen in gefährdete Länder ist anzuraten
  • früher Schluckimpfungen, heute bei bestehender Grundimmunisierung 1 Injektion

Influenca (Grippe)

  • tritt weltweit auf, auch in Deutschland jedes Jahr
  • plötzlicher Erkrankungsbeginn, hohes Fieber, Husten , Kopf- und Gliederschmerzen
  • Impfung jährlich bei bestimmten Personengruppen

Allgemeine Sprechzeiten

Montag bis Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr

Mo, Di, Do: 15.00 - 17.00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Sie erreichen uns unter:
0241 - 25 6 24

Um einen möglichst reibungslosen Ablauf unserer Sprechstunde zu gewährleisten und Wartezeiten so kurz wie möglich zu halten, bitten wir Sie, einen Termin zu vereinbaren! (auch bei akuten Erkrankungen)

Sprechzeiten Onlinebuchung

Liebe Patienten,

ab sofort bieten wir unseren Patienten den Service der Onlineterminbuchung an:

Diese Termine sind online buchbar unter

www.jameda.de

Notfall

Außerhalb der Sprechzeiten, am Wochenende und an Feiertagen wenden Sie sich bitte an die Notdienstpraxis der Aachener Hausärzte am Luisenhospital (Boxgraben 99) oder an den Hausbesuchsnotdienst unter der Nummer 116 117.

In lebensbedrohlichen Notfällen rufen Sie bitte die Feuerwehr unter der Nummer 112.

Rezept-Hotline

Vorbestellte Rezepte und Überweisungen können ohne Wartezeit abgeholt werden.
Bestellung unter: 02 41 / 401 0 955

Angaben:

  • "Name"
  • "Geburtsdatum"
  • "Medikament" bzw.
  • "Überweisung" (Fachrichtung / Grund)

Bestellungen bis 12 Uhr können noch am gleichen Tag nachmittags abgeholt werden,

Bestellungen nach 12 Uhr am Folgetag.

Jameda-Bewertung